Startseite
  Über...
  Film
  Zitat des Monats
  Leveldesigning
  >> SAUGEN <<
  Bilderz
  Kultur
  Lyrik
  was ich hasse
  Bela B
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   M&M Photo - The Other Sight
   use your brain - and think about it
   Vi sitter och spelar lite DotA
   Jag är ingen bot
   RAMMS+EIN
   die beste Band der Welt
   tu dir selbst was Gutes
   die deutsche mapping community
   noch mehr swf fun
   getting some swf fun
   noch Fragen???



http://myblog.de/swampthing

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hier möchte ich nun die Gelegenheit ergreifen, euch ein paar Bands / Künstler näherzubringen, die meiner Meinung nach äußerst Empfehlenswert sind, auch wenn sie kein Mensch kennt. OB es euch dann gefällt, ist natürlich widerum Geschmackssache, aber das ist ja Euch überlassen.


Creme de la Creme (keine HP)
Wer sich für deutschen Rap begeistern kann, dem möchte ich diese Band dringlichst ans Herz legen. Creme de la Creme ist eine Gruppe junger wortgewandter Künstler, die etwas zu sagen haben! Was sie zu sagen haben, ist im Bereich des Konsums illegaler Drogen usw anzusiedeln. Die Texte beschäftigen sich hauptsächlich mit Kiffen, den Folgen des Kiffens und anderen exzessiven Lebenssituationen. Wie ich persönlich finde, ist das positivste an der Band, dass in den Texten so gut wie keine einzige Passage zu finden ist, in der es darum geht, wie unglaublich gangsta und böse die Rapper sind. Nenneswertestes Feature: Der Song "Drei Chinesen" wurde zusammen mit "Die Firma" aufgenommen.



FeindFlug -> www.feindflug.info
Sicherlich denkt der ein oder andere nun bei diesem Bandnamen und dem ganzen Drumherum, dass diese Band irgendwie doch ziemlich rechts ist. Jegliche faschistischen, rechtsradikalen Einstellungen werden jedoch nachdrücklich in Interviews mit den Künstlern dementiert. Nun aber zur Band: Wer wummigen Industrial mag, wird sich mit dieser Band bestimmt anfreunden können. Die Tracks verzichten komplett auf irgendwelchen Text, enthalten jedoch so gut wie alle, meistens kontroverse geschichtliche Zitate. In vielen Songs wird das III. Reich, und alles was damit zu tun hatte, thematisiert. Beim genauen hinhören bemerkt man jedoch schnell, dass die Band nichts von derartigen Ansichten hält.


Everlast -> www.everlastworld.de
Everlast sind zwar schon etwas bekannter, als die zuvor genannten Bands, aber, wie ich finde, einfach noch nicht bekannt genug. Deshalb möchte ich meinen Beitrag zur Bekannt- und Beliebt-machung dieser qualitativ hochwertigen Band hier leisten. Bei Everlast handelt es sich um eine ein-Mann-Band, (Erik Schrody) die wohl irgendwo zwischen Blues und Hip Hop anzusiedeln ist. Viele Titel bestehen lediglich aus einer Gitarren-spur, einem Grund-Beat und Schrody's Gesang. Thema sind dabei häufig soziale Misstände, persönliche Tragödien usw. Bekannteste Single dürfte wohl "what it's like" sein.


DJ Promo -> www.djpromo.nl/
Ein Muss für jeden Freund elektronischer Musik ist sicherlich dieser Niederländischen DJ. Seine Tracks umfassen ein breites Feld, von Rave, House bis hin zum Gabber mit bis zu 340bp/m (Beats pro Minute). So ist es praktisch unmöglich, jemals etwas von ihm gehört zu haben. Lediglich im Soundtrack der "Herr der Ringe" - Parodie "Lord of the Weed - Sinnlos in Mittelerde" sind vereinzelt Tracks von ihm zu finden.


The Skatoons -> www.skatoons.de/
The Skatoons sind eine 10-köpfige Ska Band, wie der Name vielleicht schon verrät, aus dem wunderschönen Hamburg. Sie wurde 1999 gegründet und hat seitdem 3 Studioalbem Produziert.
Ska zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die Texte eigentlich mehr zum Punk passen würden, aber die Musik immer von mehreren Blechbläsern, z.B. Saxophonisten, Trompetern usw, begleitet wird.
Die Texte, speziell der Skatoons, beschäftigen sich häufig mit typischen Alltagserlebnissen und Frust in der Liebe, selten aber mit richtig provozierenden Themen aus dem Punk.
Da die Mischung aus Rock und Blas-musik mal etwas ganz neues ist, was man auch nicht täglich hören kann, finde ich persönlich diese ausgefallene Band äußerst empfehlenswert.


Flogging Molly -> www.floggingmolly.com/
Wieder eine ausgefallene Richtung, nämlich Irish Rock, wird u.A. durch die Band Flogging Molly vertreten. Seit ihrer Gründung hat die Band5 Albem, voll mit packender rockigen Musik, veröffentlich.
Neben selber geschriebenen Lieder bietet die Band ihren Fans größtenteils auch alte Irische Vokls-Lieder, wie z.B. Death Valley Queen in neuem Gewand an.
Typisch für Irish-rock sind als Begleitung für die Gitarren und das Schlagzeug Instrumente wie das Akkordeon, mehrere Geigen, Banjo, Fiddle und Mandoline.


Rise against -> www.riseagainst.com/
Bei Rise against handelt es sich um ein US-amerikanisches Punk-rock Quartett, das seit 1999 besteht. Ein Merkmal für die Band sind Frontmann Tim McIlrath's unverkennbare Stimme.
Die Texte behandeln viele, für den Punk typische Themen, und oft auch persönliche Erlebnisse, meist im Bezug auf Liebe und Trennungsschmerz, bzw. die Befreiung, die mit einer Trennung zusammenhängen kann.
5 Alben hat die Band seit ihrer Gründung veröffentlicht.


Jimmy eat world -> www.jimmyeatworld.com/index.html
Wer griffige Gitarren-solos und gefühlfolle Texte mag, wird sich sehr gut mit dieser Band anfreunden können. 1993 gegründet, seitdem immer in gleichbleibender Besetzung, versogt die US-amerikansche Band ihre Fans stetig mit sehr emotionaler Rock-musik.
Aufgrund der sehr gefühlvollen Musik von Jimmy eat World, wird sie in das Genre "Emo-rock" eingeordnet, wobei auch die Bezeichung Alternativ hier durchaus angebracht wäre. Eines der bekanntesten Liedder der Band ist "the middle", welches also "Ego-booster" für den Hörer fungieren soll. Im Gegenzug dazu kommen von der Band aber auch genügend sehr melancholische, emotionale Songs.


Letzte Instanz -> www.letzte-instanz.de
Zuguterletzt auch etwas für Metal-Freunde. Die deutsche 7-köpfige Band hält ihre Musik im Bereich des (Gothic) Metals. Richtig bekannt ist sie jedoch nur den Kennern in der Szene. Meiner Meinung nach sind die Texte eine besondere Anerkennung wert, da sie bestimmt auch Leute, die mit Metal nichts anfangen können, für diese Band begeistern könnten. An dem Titel "Sonne" z.B. erkennt man nämlich die textlichen Qualität der Band:

"Wo Lilien blüh'n im finstern Mondeslicht
da willst du sein, doch bist du nicht
wo Rosen blüh'n im schönsten Sonnenschein
da bist du nicht, doch willst du sein...

Sie steigt auf, senkt sich hernieder,
sie stoppt nicht ihren Lauf, sie zieht so ewig ihre Bahn
und niemand hält sie auf."




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung